UA-118783930-1Mr. Wilson unterwegs - Salt de Freu und Alaró - Mr. Wilson

Mr. Wilson unterwegs – Salt de Freu und Alaró

Es Salt des Freu:

Inmitten eines wunderschönen Waldes mit Steineichen, Pinien und Olivenbäumen befindet sich der natürliche Wasserfall Es Salt des Freu.  Den Weg dorthin findet man nach ca. 8,5 Km hinter Orien, auf der Landstraße von Alaró nach Bunyola.

Der Weg zum Wasserfall führt über den Wildbach Torrente de Coanegra. Unterwegs wird der Weg durch Trockenmauern, Viehtränken aus Stein, zwei Zisternen gesäumt. Zuletzt kommt man an die Ruinen von Cases des Freu.

Der Wasserfall entspringt in 411 Metern Höhe. Vor allem Liebhaber des Canyonings kommen gerne an diesen Ort, der durch seine abwechslungsreiche Beschaffenheit zum Wandern, Bootfahren, Schwimmen oder Klettern einlädt.

Alaró:

Liegt malerisch und beeindruckend am Fuß des Tramuntana-Gebirges. Alaró ist wirklich eine richtige Perle Mallorcas. Hier erlebt man authentisches Inselleben und herzliche Gastfreundlichkeit inmitten bezaubernder Landschaften.


Auf der Plaça, dem Rathausplatz, genießt man den traditionellen Charme fernab von Massetourismus Mallorcas. An den hübsch gestrichenen Balkonen der altehrwürdigen Bürgerhäuser blühen immer bunte Blumen. Und zur vollen Stunde schlägt die Glocke der großen alten Kirche Sant Bartomeu. Ein bezauberndes Kleinstadt-Idyll, das sich auch in den Gassen und der Einkaufsstraße von Alaró so gelassen und herausgeputzt präsentiert.

Ein Highlight in der Nähe ist das Castell d‘ Alaró. Das Castell ist Kulturdenkmal und ein bedeutendes Symbol der Freiheit. Seine Ruine thront schon von weitem sichtbar auf dem Puig d‘ Alaró und atmet den Geist langer sowie bewegter Geschichte. Sie stammt vermutlich sogar noch aus der Bronzezeit und wurde schon von den Römern militärisch genutzt. Nach der Machtergreifung Mallorcas durch die Mauren konnte das Castell im 13. Jahrhundert von den Christen zurückerobert werden.

Weitere Einnahmeversuche und mutige Widerstandskämpfe folgten.

Der Zahn der Zeit hat zwar an dem großem Kulturdenkmal genagt, bestaunen können Sie aber noch Reste der Festungsmauern sowie das Eingangstor und den südlichen Hauptturm. Diese Szenerie aus wildromantischen Ruinen ist einfach wunderschön.

Nur ein kleines Stück weiter den Gipfel hoch kommen Sie dann zu der bezaubernden alten Kapelle Nostra Senyora del Refugi – und spätestens hier eröffnet sich Ihnen ein sensationelles Panorama: die umliegenden grünen Täler, die Ebene LLanura del Centr und die Gebirgszüge der Serra Tramuntana auf einen Blick – fantastisch!

Ein weiteres Highlight erreichen sie auf dem Weg zum Castell d‘ Alaró. Die Finca mit dem Restaurant Es Verger. Ein rustikales Lokal, wo sich alles um gegrilltes Lammfleisch dreht

Das Restaurant ist als das ‘Lamm-Restaurant‘ bekannt. Die Lammschulter wird hier in einem riesigen Holzofen langsam in Bier gegart. Neben Lamm gibt es natürlich auch andere  typisch mallorquinische Gerichte, allerdings ist das Lamm auf jeden Fall hervorragend und der Grund, warum so viele Touristen und Einheimischen hier einkehren

Folge mir:
Facebook
Facebook
Instagram
YouTube
SHARE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.